Das 1. Sommertreffen des Yang Ban Hou Club

Juni 2019 in Gengenbach,  Kommentare und Eindrücke:

„Als Christoph im Vorfrühling den Vorschlag machte, ein Übungswochenende in Gengenbach zu veranstalten, war ich sofort dabei. Am 22. und 23. Juni trafen sich acht Mitglieder in der Taijiquan Schule Ortenau zum gemeinsamen Üben.

Durch eine Verletzung konnte ich leider nicht aktiv teilnehmen. Innerhalb der Gruppe wurde intensiv gearbeitet, die Form erhielt Inhalt und ich wurde mit Impulsen beschenkt. Berührt hat mich, dass die „alten Hasen“ sich im Wechsel um die Anfänger gekümmert haben. Zu erleben wie ihr zusammen gearbeitet hat, war mir eine Freude. Lasst es uns wiederholen. Danke Christoph für deine Idee und Organisation“. Harri

„Ein lebendiger Austausch untereinander, in entspannter Atmosphäre. So soll’s sein!” Thorsten

„Zwei tolle, intensive Trainingseinheiten für Anfänger wie “alte Hasen”. Ich freue mich schon auf das nächste Yang-Ban-Hou-Treffen. Claudia

„Ich war ja das erste Mal dabei, und fand es richtig super. War ne tolle Stimmung, hab viel Neues gelernt und mit nach Hause genommen“. Uwe

Eindrücke der beiden „neuen“ Österreicher:„Unsere ersten Yang Ban Hou Club Erfahrungen waren wirklich direkt etwas Neues und Besonderes: Ein einzigartiges gemeinsames Training mit Anfängern und Fortgeschrittenen, Kameradschaftlichkeit und Spaß beim Üben sowie ne coole Zeit mit gemütlichen Gesprächen“. Christian und Konstantin

Ich fand es sehr sehr angenehm bei Harry, Yin und Yang waren im Gleichgewicht. Ich konnte reichlich von den Meisterschülern lernen. Rundum gelungene Tage mit interessanten Menschen. Bernd

„Yang Ban Hou, eine Form, die mich immer wieder berührt und begeistert.Ich erlebte in der Gruppe auch viele innere Tai Chi Qualitäten wie Offenheit, Yin-Yang-Dynamik, Begeisterung und Lebensfreude. Und “Familien-Sinn“. Lieber Harri, du hast uns trotz deiner Verletzung wie ein “Vater“ von außen begleitet und geführt ! Wahres “Wu Wei “. Danke !“

HAIKU FÜR UNS

blütenblatt im haar

kirschbaumweiß auf greisenweiß

frühling, unsichtbar.                              ( Reiner Kunze ) Christoph

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig + dreizehn =